Unsere Aufgabe ist es, die Briefe von Philipp Jakob Spener in wissenschaftlich kommentierter Form zu edieren. Um dies möglich zu machen, haben wir einige editorische Entscheidungen gefällt und Regularien als empfohlene Herangehensweisen zusammengestellt. Dadurch wurden einige Texte als Brief aufgenommen, andere aus der Briefedition ausgeschlossen. Die aufgenommenen Briefe werden nach einer festen Form dargestellt und die Überlieferungsträger gekennzeichnet.

Die Überlieferung der Texte ist sehr heterogen. Einige Texte wurden auf Seiten des Empfängers und einige auf Seiten des Absenders überliefert.

Einige Texte werden aus einer Handschrift, andere nach einem Druck wiedergegeben. Orthographie und Interpunktion folgen den Empfehlungen zur Edition frühneuzeitlicher Texte.

Ein textkritischer Apparat beschreibt die Entstehungsvarianten und weist die Überlieferungsvarianten nach.

Ein Kommentar erläutert Personen, Orte und Sachzusammenhänge des Brieftextes.

Jeder Band wird durch drei Register, ein Personen-, ein Orts-, und ein Bibelstellen-Register, erschlossen. Zum Abschluss eines Moduls wird dem letzten Modulband ein Sachregister beigegeben.

Hilfreich ist auch die Übersicht der von uns verwendeten Abkürzungen und Siglen.

 

Informationen zur Überlieferung der Texte finden Sie hier.